Getränke

Quittenlikör

Hallo Ihr Lieben!

Neulich habe ich eine riesige Kiste voller leuchtend-gelber Quitten von einer Freundin meiner Mutter geschenkt bekommen- frisch vom Baum und duftend. Heutzutage findet man kaum noch Quitten, außer in den alten Gärten auf dem Land. Früher gab es überall viele Quittenbäume, davon erzählt und schwärmt mir mein Großvater immer vor. Da man die Quitten aber nicht roh essen kann, sondern immer erst weiterverarbeiten muss, gibt es kaum noch Bäume. Zum Glück habe ich aber welche in diesem Jahr bekommen.

Das Rezept für den Quittenlikör ist wahrscheinlich genauso alt wie die Bäume selber. Aber die alten Rezepte schmecken doch bekanntlich am Besten. Und so habe ich nun das Rezept für wunderbar fruchtig, süßen Quittenlikör für Euch. Prost!

Quittenlikör

Print Recipe
Serves: 3 Liter

Ingredients

  • 3 kg Quitten
  • 600 g brauner Zucker
  • 2 TL Vanillearoma
  • 700 ml weißer Rum

Instructions

1

Die Quitten abreiben, sodass der Flaum entfernt wird. Dann mit Schale und Kernen in Stücke schneiden und in einen großen Topf geben. Soviel Wasser in den Topf füllen, dass die Quitten knapp bedeckt sind. Die Quitten für etwa eine Stunde köcheln lassen, bis sie ganz weich sind.

2

Anschließend den Topf für eine Stunde abkühlen lassen. Den Quittensaft durch ein großes Sieb schütten. Dabei dürfen die Quitten aber nicht ausgedrückt werden.

3

Den Zucker nun in den Saft rühren und das ganz erhitzen bis sich der Zucker gelöst hat. Danach den Saft wieder abkühlen lassen und den Rum unterrühren. Den Likör in Flaschen füllen.

4

Nach etwa zwei Wochen entfaltet sich der Geschmack des Likörs, er schmeckt aber auch schon direkt nach der Zubereitung.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere