Herzhaftes/ Kochen

Kartoffelsalat – Kortüffelsalaat (Gastbeitrag)

Moin, moin mien leve Lue, hallo Ihr Lieben!

Dat gifft vundaag in de Noorddüütschen Wiehnachtstied een de traditionellsten Wiehnachtseten. De Kortüffelsalaat. Ik kenn kuum een Familie, bi denen noch nich mindestens eenmaal to Wiehnachten Kortüffelsalaat met Bockwust geven deit. Goot to kloormaken un eenfach lecker! Dat Rezept bringt uns de leve Kerstin met.

Es gibt heute in der Noorddüütschen Wiehnachtstied eines der traditionellsten Weihnachtsgerichte. Den Kartoffelsalat. Ich kenne kaum eine Familie, bei denen noch nicht mindestens einmal zu Weihnachten Kartoffelsalat mit Würstchen gab. Gut vorzubereiten und einfach lecker! Das Rezept bringt uns die liebe Kerstin von Kerstin backt mit.

Der Duft von frisch gebackenen Keksen, würzigem Glühwein und Mandarinen gehören für mich ganz klar zur (Vor-) Weihnachtszeit. Doch noch etwas darf nicht fehlen: Kartoffelsalat und Würstchen an Heiligabend. Der ein oder andere mag bei dem Gedanken die Nase rümpfen, während andere zustimmend nicken. Kartoffelsalat und Würstchen zu Weihnachten, das klingt zugegebenermaßen so richtig unromantisch und doch kann ich mir nichts Besseres vorstellen. Seit jeher kommen wir am Heiligabend mit der ganzen Familie zusammen und essen eben genau das, bevor anschließend die Bescherung startet.

Als Carina mich fragte, ob ich einen Gastbeitrag zum Thema „Noorddüütsche Wiehnachtstied“ schreiben würde, musste ich nicht lange überlegen. Die Weihnachtszeit ist mir schließlich am liebsten. Bei der Suche nach dem richtigen Rezept war ich jedoch nicht so spontan und überlegte ewig hin und her. Auf meinem Blog „Kerstin backt“ stehen Backwaren klar im Fokus, doch manchmal darf es auch etwas Deftiges sein. Dieser Kartoffelsalat ist typisch für meine Familie und das Rezept wahnsinnig lecker.

Gleichzeitig begann ich, mich über die Herkunft und Entstehung dieses ungewöhnlichen Festessens zu informieren. Demnach sollte am Heiligabend ein schnelles und günstiges Mahl her, denn der Tag stand früher ganz im Zeichen der Weihnachtsvorbereitungen und der Arbeit auf dem Hof. Ein üppiges Festessen für die ganze Familie gab es erst am Weihnachtstag. Ein Stück weit passt diese Beschreibung auch auf unsere Familie. Ich komme vom Bauernhof, da müssen bis zum Abend die Tiere versorgt und gemolken werden – Zeit für ein aufwendiges Festessen war da früher nicht. Gleichzeitig waren wir Kinder viel zu aufgeregt, um lange Zeit am Tisch zu warten. So hat sich die Tradition bis heute durchgesetzt und ich möchte den Kartoffelsalat mit Würstchen am Heiligabend nicht mehr missen.

Das Rezept schmeckt natürlich auch an anderen Tagen im Jahr 😉 Guten Appetit!

Kartoffelsalat

Print Recipe
Serves: 5 Portionen

Ingredients

  • 2 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 EL Salz
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1/4 l Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Essigessenz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 1 kleines Glas Gurken
  • 3/4 Glas Mayonnaise
  • -
  • 2 kg drallkaken Kortüffels
  • 1 EL Solt
  • 2 middelgrote Sibbeln
  • 1/4 l Water
  • 2 EL Sukker
  • 1 EL Etigessenz
  • 1 TL swater Peper
  • 2 EL Ööl
  • 1 lüttjes Glas Gurken
  • 3/4 Glas Mayonnaise

Instructions

1

Die Kartoffeln schälen, würfeln und im Salzwasser bissfest kochen. Währenddessen die Zwiebeln hacken und mit Zucker, Essig, Wasser, Öl und Pfeffer verrühren.

2

Die Kartoffeln nach dem Kochen abkühlen lassen und erst dann zu der Flüssigkeit geben. Die Mischung bei gelegentlichem Rühren für etwa zwei Stunden ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Gurken zu feinen Würfeln schneiden.

3

Anschließend die Flüssigkeit abgießen und die Kartoffeln mit der Mayonnaise und den Gurken verrühren. Den Salat vor dem Servieren noch einmal mit Pfeffer, Salz, Zucker und Öl abschmecken.

Vielen Dank, liebe Kerstin, für Deinen schönen Beitrag!

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich akzeptiere

*