Herzhaftes/ Kochen

Noorddüütsche Wiehnachtstied und Schnippelbohnen-Eintopf

Moin, moin  mien leve Lue, hallo Ihr Lieben!

Heute startet eine besondere Zeit auf meinem Blog. Ich habe mir überlegt zur Weihnachts- und Winterzeit ein paar typisch norddeutsche und auch plattdeutsche Rezepte zusammenzutragen. Dazu habe ich einige Foodblogger  eingeladen, um Euch gemeinsam das norddeutsche Weihnachten zu zeigen und näher zu bringen. Ich hoffe Ihr könnt Euch einige Inspirationen holen und wundervolle Blogger und Blogs kennenlernen.

Vundaag fängt eene besünners Tied op mien Blog. Ik heff mi överlegt to de Wiehnachts- un Wintertiet een poor noorddüütsche un ok plattdüütsche Rezepte tosomen to schrieven. Oeverto heff ik een poor Foodblogger genödigt, um jo alltohoop dat noorddüütsche Wiehnachten to wiesen un nöger to bringen. Ik hop jo könt jo einige Ideen holen un wunnerboore Blogger un Blogs wies warrn.

Hier ein kleiner Einblick, welche Blogger dabei sind:

Kristina von Küchentante

Marileen von HOLZ & HEFE

Kerstin von Kerstin backt

Nicole von Zuckerdeern

Karin von Bake that Cake

 

Zum Einstieg in die noorddüütsche Wiehnachtstied habe ich Euch ein (ost)friesisches Nationalgericht mitgebracht: den Schnibbelbohneneintopf. Dieser Eintopf wird in meiner Familie gerne in der Winterzeit gekocht, denn vor allem im Winter wärmt ein deftiger Eintopf einen richtig gut durch. Man kann gut eine größere Menge kochen und etwas davon einfrieren. Als ich in meiner Kindheit noch geboßelt (eine norddeutsche Wintersportart) habe, wurde vor dem Wettkampf zur Stärkung zuhause Eintopf oder Fisch gegessen.

Neben den ganzen kulinarischen Traditionen, verbinde ich noch eine weitere Tradition mit der Weihnachtszeit : Der Besuch des Neeborger Wiehnachtsmarktes. Inzwischen wohne ich zwar in Oldenburg, aber aufgewachsen bin ich im kleinen Dorf Neuenburg in der Friesischen Wehde. Und der Gewerbeverein aus Neuenburg veranstaltet jedes Jahr am dritten Adventswochenende einen wundervollen traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem historischen Rauchkatengelände beim Schloss in Neuenburg.  Dort verkaufen die ansässigen Vereine in kleinen, hübschen Buden allerhand Selbstgemachtes. So gibt es beispielsweise den allerbesten Schlehenglühwein oder auch Wildbratwurst. Ich kann Euch allen nur einen Besuch empfehlen!

 

So, nun aber wieder zum leckeren Schnibbelbohneneintopf:

Insett Bohnen, oder auch Schnibbelbohnen genannt, sind grüne, weichschalige Bohnen, die geschnibbelt und lagenweise mit Salz im „Püllpott“ eingelegt werden. So wurden die Bohnen aus dem eigenen Garten früher eingelegt und haltbar gemacht. Heutzutage können die Bohnen als Salzschnibbelbohnen in einer Vakuumverpackung im Supermarkt gekauft werden.

Schnibbelbohnen-Eintopf

Print Recipe
Serves: 4 Portionen

Ingredients

  • 1 kg gesalzene Schnibbelbohnen
  • 750 g Kartoffeln
  • 300 g luftgetrockneter Speck
  • 4 Mettenden
  • Pfeffer
  • -
  • 1 kg Insett Bohnen
  • 750 g Kortüffels
  • 300 g dröögt Speck
  • 4 Mettenden
  • Peper

Instructions

1

Die gesalzenen Bohnen zunächst gründlich waschen, falls nötig, auch wässern. Anschließend die Bohnen in heißem Wasser für etwa 10 Minuten abkochen.

2

Den Speck in kleine Stücke schneiden und in einem halben Liter Wasser für eine Stunde vorkochen lassen.

3

Währenddessen die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Die Mettenden in Scheiben schneiden.

4

Die Bohnen abgießen und mit den Mettenden zu dem Speck in das Wasser geben und nochmals für eine Stunde kochen lassen. In den letzten 20 Minuten die gewürfelten Kartoffeln und ein wenig Pfeffer dazugeben.

5

Im Anschluss alles leicht durchstampfen.

6

-

7

De insett Bohnen oernlich afspölen, or begeten. De Bohnen in heet Woter för over'n Dumen 10 Minuten koken.

8

De Speck in lüttje Enn snippeln un in een halvig Liter Woter bruddeln loten.

9

De Kortüffels pellen, afspölen un in Wörpels snieden. De Mettenden in Striepen sniedeln.

10

De Bohnen afgeten un mit de Mettenden to de Speck geven un för eene Stunn koken. In den letzten 20 Minuten de wörpelt Kortüffels oeverto geven.

11

Oplest allens licht klommern.

Am Sonntag kommt Kristina von Küchentante zu Besuch und bringt auch etwas Deftiges mit.
Alles Liebe,
Carina ♥

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Defftig Ollnborger Gröönkohl (Gastbeitrag) | teeunkooken.de
    3. Dezember 2017 at 08:16

    […] Besuch und bringt defftigen Oldenburger Grünkohl mit. Dieser wunderbare Kohl ist neben den Schnippelbohnen eines meiner liebsten herzhaften […]

  • Leave a Reply

    *