Kuchen

Zitronenkuchen mit Baiser

Hallo Ihr Lieben!

Dieses Wochenende war bei mir ganz schön zitronig. Neben dem leckeren Lemon Curd habe ich für den Sonntagstee auch noch einen fruchtigen Zitronenkuchen mit Baiser zubereitet. Vor allem an warmen Sommertagen überzeugt er durch seinen knusprigen, dünnen Boden und einer leichten Zitronencreme. Und natürlich abschließend durch die süße Baiserschicht.

 

Zitronenkuchen mit Baiser

Print Recipe
Serves: für 26 cm Ø

Ingredients

  • Für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • Salz
  • 50 g Zucker
  • 90 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale (von 1 unbehandelten Zitrone)
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  • -
  • Für den Belag:
  • 70 g Butter
  • 300 g Puderzucker
  • 4 Eier
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale (von 1 unbehandelten Zitrone)
  • Saft von 3 Zitronen

Instructions

1

Für den Teig das Mehl mit einer Prise Salz und dem Zucker mischen. Danach die Butter in Flöckchen, das Ei und die abgeriebene Zitronenschale dazugeben und alles verkneten. In glatten Teig in eine Folie wickeln und für eine Stunde kalt stellen.

2

Eine Springform einfetten und den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Springform damit auskleiden. Den Teig dann mit Backpapier belegen, hierauf dann die Hülsenfrüchte verteilen und den Boden ca. 10 Minuten vorbacken.

3

Den Boden danach herausnehmen und abkühlen lassen.

4

Für die Zitronenfüllung die weiche Butter mit 100 g Puderzucker schaumig rühren. Die Eier trennen. Das Eigelb zur Mischung geben und zum Schluss den Zitronenabrieb und -saft darunterrühren.

5

Die Mischung in einer Wasserbad stellen und unter ständigem Rühren zu einer Creme aufschlagen. Dieser Vorgang dauert etwa 10 Minuten. Die Masse darf dabei aber auf keinen Fall kochen.

6

Wenn sie fest geworden ist, die Masse vom Herd nehmen und erkalten lassen.

7

Für den Baiser das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem restlichen Puderzucker zu Schnee schlagen.

8

Die Zitronencreme nun auf dem Teigboden verteilen und glatt streichen. Den Eischnee mithilfe eines Spritzbeutels mit einer Sternentülle (ich habe die Tülle 2D von Wilton verwendet Hier) auf der Creme verteilen.

9

Bei starker Oberhitze den Kuchen nochmals etwa 10 Minuten in den Ofen geben, bis die Baisermasse leicht gebräunt ist.

10

Anschließend den Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.

Notes

Besonders gut schmeckt der Kuchen, wenn man ihn frisch aus dem Kühlschrank genießt.

Alles Liebe,

Carina ♥

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*